Foto: Frank Gewehr

1958

geboren in Essen

1980-85

Studium der freien Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Ellen Neumann, Anatol Herzfeld und im Kontext der F.I.U. bei Joseph Beuys und Johannes Stüttgen.

Oliver Jordan verfolgt seit Anfang der 80er ein Konzept der gegenständlichen Malerei, das er konsequent durchsetzte und in dem Manifest und den Zyklen "Verloren und gefunden in Blau" und "Rembrandt hört John Lee Hooker" verdeutlichte. Neben dem Portrait und der Landschaft steht die Stadt im Mittelpunkt der Malerei. Bis 2003 wurden u.a. folgende Städtezyklen realisiert: Dortmund, Berlin, Hamburg, Dresden, Leipzig, Frankfurt, Florenz, Neapel, Lyon, Paris, Madrid, Köln, Essen und London.

Er gehört zu den großen und herausragenden deutschen Portraitisten. Der Handballspieler Daniel Narcisse (VFL Gummersbach, französischer Nationalspieler, Welt- und Europameister) steht in einer Reihe mit Helmut Rahn, Berthold Beitz, Anne Sophie Mutter, Kent Nagano, Keith Richards, Bob Dylan, Bernhard Paul und Norbert Burger. Herausragend ist sicherlich der Gestaltungsauftrag, 2002 für die Philharmonie Dortmund. Darunter u.a. ein 8 x 9 m großes Triptychon mit Gustav Mahler, Igor Strawinsky und Arnold Schönberg. 2003 vertrat er als Künstler das Land NRW auf Einladung vom MP Peer Steinbrück zum Tag der deutschen Einheit in der deutschen Botschaft in London.

Seine Bilder befinden sich in zahlreichen öffentlichen u. privaten Sammlungen. Seit 1983 regelmäßige Ausstellungen in Galerien, Museen, Kunstvereinen, sowie Präsentationen und One Man Shows auf nationalen und internationalen Messen, in Köln, Karlsruhe, Madrid, Amsterdam, New York, Miami, Seoul, .... Zahlreiche Bücher, Kataloge, Veröffentlichungen in Zeitungen, Film- und Fernsehbeiträge dokumentieren seine Arbeit.

Oliver Jordan lebt und arbeitet in Köln, Essen und in Port-Blanc (Bretagne).

Aktuellere Projekte (Auswahl) ab 2000:

2000

Kunstverein Augsburg "Guten Morgen Malerei" von Manfred de la Motte mit Gerhard Richter, Sigmar Polke u. Bridget Riley

Seit 2000

Aktiver Einsatz für die Opfer von Landminen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und Green Peace, AWO Rheinland-Stiftung und Sack e.V.

2001

Jahresgabe Motiv: J. Beuys; Beuys Museum Schloß Moyland, Sammlung van der Grinten (Kleve)
Portrait des Oberbürgermeisters von Köln, Norbert Burger für das Alte Rathaus, Köln

1998-2003

Art Cologne u.a. mit "Spirito del Lago", Kunstprojekt auf der Isola Bella mit Peter Gilles, Enrico Baj, Jan van Munster, Patrick Raynaud, u.a

1998-2003

Projekt "Essen, Stadteinwärts" in Zusammenarbeit mit der Galerie Ricarda Fox (Essen), u.a. 3 One Man Shows Art Karlsruhe 2004, 2005, 2007
Ausstellungsprojekt u.a. mit dem Choreographischen Zentrum der Zeche Zollverein (Essen)
Buch: Herausg. Ricarda Fox, Manfred de la Motte

1997-2007

Kunstrai (Kunstmesse Amsterdam) und Einzelausstellungen Galerie Sir Harald Art (Venlo)

2000-2007

Arco (Kunstmesse Madrid), Pulse (Kunstmesse New York u. Miami),
Art Cologne, Gruppen- u. Einzelausstellungen Galerie Röpke y Arnès (Madrid, Köln)
Gruppen- u. Einzelausstellungen Galerie am Hauptplatz, Fürstenfeldbruck

2001-2006

Portraits von Berthold Beitz (Vorsitzender der Krupp Stiftung)in der Villa Hügel u.a. für die Universität Greifswald

Seit 2002


Gestaltung der Philharmonie Dortmund dabei ein 8 x 9 m großes Triptychon (G. Mahler, I. Strawinsky, A, Schönberg) sowie weitere Porträts von Kent Nagano (Dirigent), Bernhard Paul (Roncalli), Matthias Pintscher (Komponist), Elizabeth Leonskaja (Pianistin)
Einzelausstellung Kunstverein Dortmund
Präsentation des Buches "Essen, Stadteinwärts" durch den Braus-Verlag (Heidelberg) auf der Frankfurter Buchmesse

2003

Einweihung eines Panorama-Bildes von Essen durch den Oberbürgermeister Dr. Reiniger im Rathaus von Essen
Portrait und wissenschaftlicher Film über das Sehen mit dem Neurologen Detlef Linke für das Bayerische Fernsehen
Deutsche Botschaft London: Künstlerischer Vertreter (verbunden mit einer Ausstellung) des Landes NRW zum Tag der Deutschen Einheit beim Empfang in London unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Peer Steinbrück

2004-2007

Portraits von Anne Sophie Mutter

2005

One Man Show, Fine Art Cologne, Galerie der Moderne, Mainz
Einzelausstellung begleitend zur Picasso-Ausstellung in Augsburg, Glaspalast Galerie Noah

20006

Gruppenausstellung in der Galerie Röpke (mit Frank Auerbach, Baselitz, Barcelo, Kiefer und Kippenberger)
Two Men Show mit Thomas Baumgärtel, Fine Art Cologne, Galerie der Moderne, Mainz
Einzelausstellung Neue Kunst Gallery, Michael Oess in Karlsruhe

2007

Zusammenarbeit mit dem Filmemacher und Autor Theo Roos für 3sat und Kippenheuer u. Witsch, Philosophische Vitamine

 Sammlungen:
    

RWE, Bistumsbank Essen, Stadtsparkasse Essen, u.a.